Mittwoch, 4. Dezember 2013

Der Brand am Stint

 
Ihr Lieben,
 
einige von euch haben sicher am Montag im Radio von dem schrecklichen Brand bei uns in Lüneburg gehört.
Mein Sohn und ich waren zu dem Zeitpunkt in der Stadt, haben aber nichts mitbekommen, außer dass ein paar Krankenwagen in der Einkaufsstraße standen.


Zuhause dann hat man es im Radio und im Fernsehen gehört und gesehen.

Ein 500 Jahre altes Gebäude (Lösecke-Gebäude) ist komplett abgebrannt.
Darin befanden sich eine sehr beliebte Pizzeria und außerdem das überall geliebte Irish Pub.
Wir alle haben dort schon lange Abende mit Freunden verbracht...


Außerdem waren oben auch Wohnungen vergeben.
Die Anwohner konnten sich gerade noch retten, all ihr Hab und Gut ist verbrannt...
 
Schuld soll eine Explosion in der
Pizzeria gewesen sein.
Die Feuerwehr hat auch von benachbarten Balkonen
(Bergström Hotel) aus gelöscht.
Ihr kennt vielleicht die Telenovela "Rote Rosen".
Dort nennen sie es "Drei Könige".
Den Blick auf den Stint kann man dort auch immer wieder sehen.


Es ist wirklich ein trauriger Anblick.
Es wird noch lange dauern, bis sie das Gebäude wieder herstellen können...

Ich wünsche euch einen schönen Abend und dass ihr nicht soviel von den Sturmfluten, Wintereinbrüchen und Orkanböen abbekommt.

Liebe Grüße
Eure Vicky

 


Kommentare:

  1. Liebe Vicky
    Gottseidank ist niemand ums Leben gekommen. Wenn ich ruchtig gelesen habe.
    Sehr sehr schade um so ein schönes geschichtsträchtiges altes Gebäude.
    Alles Liebe,
    Lina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Vicky,
    zum Glück sind alle Bewohner in Sicherheit!
    Wir waren schon mehrfach mit der Firma im Hotel Bergström. Ich habe den Blick auf die wunderschönen alten Häuser immer sehr genossen. Hoffentlich bekommen sie das Haus wieder originalgetreu aufgebaut.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Vicky,

    das ist wirklich sehr schade, Lüneburg ist für den Stint bekannt.
    Wir werden ab morgen drei hoffentlich schöne und nicht zu stürmische Tage in Lüneburg verbringen.
    Liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. P.S.:
      Hast du noch einen Tip für mich, wo wir unbedingt hin müssen?
      ;-)

      Löschen
    2. Schaut Euch den historischen Weihnachtsmarkt in der Altstadt an der ist nur am 7.12 + 8.12. ;0)

      Löschen
  4. Liebe Vicky,
    das ist ja tragisch und so ein trauriger Anblick!
    Ja,hoffentlich können sie das wunderschöne Haus wieder so rekonstruieren.
    Ein Glück,daß alle unbeschadet da raus gekommen sind!
    GGLG Kristin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Vicky,
    ich war gerade am Samstag in Lüneburg (siehe Post)... und als ich jetzt die Nachrichten hörte, fragte ich mich, welches Gebäude genau das ist. Nun weiß ich es...! Das ist wirklich übel.
    LG von Ann

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Vicky,
    das ist ja schlimm, ich kenne deine Stadt zwar nicht, aber es soll sehr schön sein dort.
    Zum Glück sind die Menschen alle gerettet worden auch wenn das ganze drumherum sehr schlimm ist.
    Die armen Betroffenen tun mir sehr leid.
    Alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Vicky,
    es ist so traurig um dieses schöne, alte Gebäude. Wieviel Geschichte in diesem Haus so stecken mag?! Und mit einem mal ist alles weg.
    Wie furchtbar für die armen Anwohner. Schrecklich, all seine geliebten Dinge zu verlieren. Möbelstücke kann man ja noch ersetzen, aber wenn ich so an Erinnerungsstücke denke, wie persönliche Bilder z.B. Gott sei Dank sind wenigstens alle heil herausgekommen. Das ist ja schon mal das wichtigste. Ich hoffe, für die Menschen, die dort alles verloren haben, kommt schnell Hilfe.
    Ganz liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Vicky, ja sogar in Bayern hat man über diesen Brand berichtet. Ich habe davon im Radio gehört. Ist ja schrecklich. VG Bine

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Vicky,
    furchtbar, so ein Brand! Zum Glück sind keine Menschen verletzt oder sogar getötet worden! Die Häuser stehen so nah beieinander, da ist es fast ein Wunder, daß nicht viel mehr geschehen ist!!
    In Monschau stehen die Häuser ja auch so eng beieinander, da hat vor ein paar Jahren eine alte Dame durch ihr Adventsgesteck ihr Zuhause verloren! Auch dort konnten die nebenstehenden Häuser gerettet werden. Die Feuerwehrmänner machen einen bewundernswerten Job!!
    Ein gutes Überstehen des Sturmes wünsche ich Euch. Liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  10. Oh, das sieht ja übel aus! Wir haben das nicht mitgekriegt, aber ich finde sowas für die betroffenen Personen immer ganz furchtbar..

    LG
    Kati

    AntwortenLöschen
  11. Ja, gehört haben wir auch davon! Gott sei Dank sind alle dort heil rausgekommen! Was hätte noch alles passieren können!
    Trotzdem ist es für die Bewohner ganz schrecklich! Und sowas kurz vor Weihnachten!

    Und jetzt noch dieser Sturm! Hier wütet der Orkan ganz gut und es pfeifft ordentlich um die Ecken!

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  12. Oh wie schrecklich, und dass so kurz vor Weihnachten. Die armen Anwohner, ein Horror!
    Schade um das schöne alte Gebäude, hoffentlich kann es wieder aufgebaut werden.
    Sei lieb gegrüßt,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Vicky, das war wirklich sehr schlimm und wir sind alle froh das niemand körperlich verletzt wurde!! Der Sachschaden ist dennoch riesig und es freut mich wie hilfsbereit die Lüneburger doch sind und so viele Menschen ihre HIlfe angeboten haben!!!! Ich habe am morgen ständig die Sirenen gehört ( wohne Luftlinie vielleicht 500 Meter weiter) und man hofft ständig das keiner verletzt wird und die Feuerwehrmänner die Nebengebäude halten können. Die haben wirklich gekämpft und trotz Schaden in Millionenhöhe ist es fast ein Wunder das bei der Bebauung nicht noch mehr passiert ist......
    Lieben Gruß aus dem immer noch schönen aber stürmischen Lüneburg ;0)
    Danii

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Vicky, das tut einem ja im Herzen weh, wenn so ein altes wunderschönes Haus zerstört wird! Ich kann mir gut vorstellen, dass euch das als "Lüneburger" berührt. Ich schick Dir liebe Grüße, Rieke

    AntwortenLöschen
  15. Hi, wir wohnen in der Nachbarstadt und als ich die Meldung vom Brand im Radio gehört habe, habe auch ich eine Gänsehaut bekommen...Schrecklich.

    Habt dennoch einen schönen dritten Advents Sonntag!

    LG Bianca

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich sehr über eure lieben Worte!!
Vielen Dank dafür...